Ende März hat Brotz in Achern seinen insgesamt fünften Mega Möbel SB-Store eröffnet. Größe: 6.500 qm. (Foto: Möbel Brotz)

Möbel Brotz

Mega Möbel in Achern gut angelaufen

Die Brotz-Gruppe zeigt sich offen für eine weitere Expansion. Erst Ende März hat das Alliance-Mitglied in Achern seinen fünften Mega Möbel SB-Store eröffnet, der, so heißt es, sich bereits gut entwickelt hat. Auf 6.500 qm VK-Fläche ist das Familienunternehmen als Vollsortimenter aufgestellt, inklusive einer großen Boutique- und Heimtex-Abteilung. Weiterer Schwerpunkt: Der Bereich Küche, in dem auch mehrsprachige Fachberater tätig sind, damit auch Kunden aus dem nahen Frankreich bestmöglich bedient werden können. Der neue Standort, in dem zuvor das M & O Möbelhaus residierte – und das Mitte 2018 seinen Geschäftsbetrieb eingestellt hatte – passt perfekt in das Portfolio, da Brotz dadurch seine Präsenz in Südwestdeutschland noch weiter stärken kann.

Erst Ende 2018 hatte die Brotz-Gruppe nach Umbau und Erweiterung auf 13.000 qm am Stammsitz in Murg Neueröffnung gefeiert. Davon profitierte insbesondere das Segment Küche, das in der gesamten Firmengruppe eine entscheidende Rolle spielt. Denn neben dem konventionellen Einrichtungshaus in Murg betreibt die Familie heute vier Mega Küchenmärkte – in Bad Säckingen, Binzen, Freiburg und Tuttlingen – sowie fünf Discounter (Mega Möbel) in Binzen, Kehl, Murg, Rastatt und in Achern. Geführt wird das Unternehmen heute – in dritter Generation – von Dr. Thorsten Brotz, der zusätzlich stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender von Alliance ist, zusammen mit seiner Schwester Patricia Brotz-Hartmann und seiner Cousine Eva Brotz. Die Anzahl der Mitarbeiter beträgt rund 330. Der Umsatz lag 2018 bei geschätzt knapp 100 Mio. Euro. Damit landete die Brotz-Gruppe im Ranking der „möbel kultur“ auf Platz 25 der größten Möbelhändler Deutschlands.

Diese Seite teilen