Monoqi

Manfred Ritter kommt, der Co-Gründer geht

Monoqi hat einen neuen Geschäftsführer: Manfred Ritter (53) unterstützt ab sofort Gründer und Geschäftsführer Simon Fabich (33) bei der weiteren Unternehmensentwicklung. Felix Schlegel, der Monoqi 2012 gemeinsam mit Simon Fabich gründete und zuletzt den B2B-Bereich verantwortete, ist zum 31. Oktober aus der Geschäftsführung ausgeschieden. Er verlässt das Unternehmen, um sich neuen Projekten zu widmen. „Wir danken Felix Schlegel für seinen unermüdlichen Einsatz und den nachhaltigen Beitrag, den er zum Aufbau von Monoqi geleistet hat. Es war eine fantastische gemeinsame Erfahrung“, betont Simon Fabich.

Im Zuge dieser personellen Veränderungen nutzt die Things I Like GmbH, die MONOQI.com führt, die Gelegenheit, die Geschäftsführung neu aufzustellen und die Zuständigkeitsbereiche neu zu strukturieren: Simon Fabich, der zuletzt alle operativen Bereiche verantwortete, wird sich künftig auf die Bereiche IT, Product & Business Intelligence, Operations & Logistics sowie Business Development konzentrieren. Manfred Ritter übernimmt die Verantwortung für die Bereiche Sortiment, Marketing und Human Resources, während Wolfgang Jünger als dritter Geschäftsführer für den Finanzbereich zuständig ist.

Manfred Ritter bringt langjährige Erfahrung in Handels- und E-Commerce-Unternehmen mit. Vor seinem Wechsel zu Monoqi war er als Co-CEO und Geschäftsführer zwölf Jahre lang für die Entwicklung von Manufactum zum führenden Anbieter von hochwertigen Gebrauchsgegenständen verantwortlich. Zuvor prägte er als Leiter Marketing den Marktauftritt von Sport Scheck mit. Zu seinen weiteren beruflichen Stationen zählen das US-Einzelhandelsunternehmen Eddie Bauer und die Otto Group.

„Wir freuen uns sehr, mit Manfred Ritter einen der erfahrensten Kenner unserer Branche für Monoqi gewonnen zu haben und fühlen uns mit ihm optimal vorbereitet für die nächste Wachstumsstufe“, erklärt Simon Fabich. „Wir kennen uns seit längerer Zeit, und sein Input hat mich immer wieder inspiriert und beeindruckt. Ich freue mich sehr auf die zukünftige Zusammenarbeit.“

Monoqi hat sich als Online-Destination für handverlesenes Design erfolgreich etabliert und will auch 2017 weiter wachsen. Ziel ist es zudem, möglichst innerhalb der nächsten zwölf Monate profitabel zu werden. Aktuell stehen daher vor allem der Ausbau des Kerngeschäftes und die Optimierung der Sourcing- und Verkaufsprozesse im Fokus.

„Ich schätze das dynamische und kreative Umfeld, das Monoqi zu bieten hat, und freue mich darauf, meine Erfahrungen in ein junges Wachstumsunternehmen einzubringen“, erklärt Manfred Ritter.

Diese Seite teilen