Poggenpohl

Management auf der Flucht

Schlag auf Schlag verlassen immer mehr Verantwortliche das Unternehmen Poggenpohl. Nach Geschäftsführer Elmar Duffner, Vertriebsleiter Henning Kantner und Thomas Klee, Area Sales Manager im Export, werden sich zwei weitere Manager verabschieden: Exportleiter Matthias Weiß und Pressechef Thomas Oberle. Alle gehen aus freien Stücken, wie sie selbst betonen. Der Vertrag von Oberle läuft noch bis 31.12.2011, der von Weiß bis 1.2.2012. Beide sind noch im Amt und wissen noch nicht, wann sie vom Nobia-Konzern von ihren Aufgaben freigestellt werden.

Der langjährige Exportleiter Matthias Weiß ist ein besonders schwerer Verlust, hat er doch in seiner 12-jährigen Laufbahn bei Poggenpohl den Auslandserfolg enorm gepusht (die Exportquote liegt bei über 75 Prozent). Doch der 47-Jährige hat seinen nächsten Vertrag schon in der Tasche schätzt sich glücklich, dass der neue Arbeitgeber entsprechend Geduld für die Wartezeit aufbringt. Auch seine neue Tätigkeit werde sich in der Küchenbranche bewegen, so gab Weiß gegenüber möbel kultur.de an.

Die Hintergründe für die Abgänge werden zwar nicht genannt, doch lassen sie einschneidende Veränderungen von Seiten des Nobia-Konzerns durchblicken. Aus diesem Grund sollen bereits weitere Poggenpohl-Mitarbeiter ihren Abschied vorbereiten. So wird es zu den ersten Aufgaben des neuen Geschäftsführers Lars Völkel ab 1. September gehören, die Crew wieder aufzufüllen - beziehungsweise eine weitere Personalerosion zu verhindern.

Diese Seite teilen