Coming home: Fisslers Diamantkochtopf kommt ins Edelsteinmuseum in Idar-Oberstein.

Fissler

Luxus-Kochtopf beendet Welttournee

Seit 2007 reist Fisslers Diamantkochtopf aus der "Original-profi Collection" um die Welt. Deckelgriff, Seitengriffe und Firmen-Logo sind aus massivem 750er Gelbgold gefertigt - ganze 739 Gramm des Edelmetalls wurden für das Exemplar verarbeitet. Zudem krönen 270 Diamanten unterschiedlicher Größe den wertvollen Topf. Das Gesamtgewicht der verarbeiteten Diamanten beträgt stolze 12,58 Karat. Der Wert des noblen Topfes bewegt sich somit um 150.000 Euro.

Zu seinen bisherigen Stationen zählen Londons Nobelkaufhaus Harrods, die Millionärsmesse in Moskau und der Fissler-Markenshop in Luxemburg. Auch in Frankreich, Italien, China, Korea und Japan war er schon zu Gast.

Im Oktober 2011 ist er nun endlich wieder in der Heimat zu bewundern. Interessierte können den Diamanttopf dann im Deutschen Edelsteinmuseum in Idar-Oberstein sehen. Am Stammsitz des Familienunternehmens hat die hohe Kunst der Diamantenverarbeitung seit Jahrhunderten Tradition.

Im Übrigen gibt es den Topf in Idar-Oberstein auch zu kaufen. Das voll funktionsfähige Utensil wird in Kooperation mit der ansässigen Edelsteinindustrie exklusiv auf Bestellung und nach den individuellen Wünschen des Käufers in aufwendiger Handarbeit gefertigt. Fissler-Geschäftsführer Markus H. Kepka lässt es sich nicht nehmen, jede Sonderanfertigung den Kunden persönlich zu überreichen.

Diese Seite teilen