Ikea

Lübeck geht ans Netz

Gut ein Jahr nach der Grundsteinlegung geht am Freitag das 25.500 qm umfassende Ikea-Haus in Lübeck ans Netz. Ikea-Deutschland-Geschäftsführer Peter Betzel, Kai Fuhlrott, Retail Manager Ikea Deutschland, die Einrichtungshauschefin Karin Reuchlen, Bernd Saxe, Bürgermeister von Lübeck und Ulla Rönnborg, schwedische Repräsentantin für Lübeck, übergeben den Neubau um 8.30 Uhr im Rahmen einer Baumpflanz-Aktion an die Besucher.

Die Schweden sehen den neuen Standort mit 210 Mitarbeitern als optimale Ergänzung zu ihren Filialen in Kiel, Rostock und Hamburg. "Wir hatten vom ersten Gespräch an das Gefühl, sehr willkommen zu sein und konnten dank der guten Unterstützung von Politik und Verwaltung unsere Pläne innerhalb kürzester Zeit verwirklichen", erläutert Johannes Ferber, Expansionschef Ikea Deutschland.

Das neue Haus ist das erste, das in ein Ikea-Shoppingcenter, dem Luv-Shopping, integriert ist. Verantwortlich für dieses ist die Ikea-Schwester Inter Ikea Centre Deutschland. Gemeinsam haben beide Unternehmen 120 Mio. Euro auf dem ehemaligen Werksgelände von Villeroy & Boch investiert und eine VK-Fläche von 60.000 qm realisiert. Das Einkaufszentrum wird einen Monat später, am 16. April, eröffnet. Der angeschlossene Hornbach Baumarkt geht dagegen schon am 17. März ans Netz.

Beim Bau seines 47. deutschen Einrichtungshauses hat Ikea auf Nachhaltigkeit geachtet. Mit 160 Sonden, die in 150 Metern Tiefe für das Kühlen und Heizen des Möbelhauses sorgen, nimmt eine der größten Geothermie-Anlagen in Deutschland ihre Arbeit auf. Eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach versorgt das Gebäude mit Strom, eine Solaranlage mit warmen Wasser und ein Brunnen die Sanitäranlagen. Daneben ist das Dach begrünt und mit Nistkästen für Vögel und Fledermäuse ausgestattet. Die innovativen Umwelttechnologien ermöglichen es den Schweden, jährlich 1.300 Tonnen CO2 einzusparen.

Für die Besucher stehen 2.600 Parkplätze bereit. Darüber hinaus können sie den neuen Standort an der Trave mit einem Bus sowie ab Dezember auch mit der Bahn erreichen.

Unterdessen steht Ikea-Haus Nummer 48 bereits in den Startlöchern. Es wird am 30. Juni 2014 als City-Dependance in Hamburg-Altona eröffnet.

Diese Seite teilen