Messe im September 2013: In Barntrup bringt sich Peter H. Meyer in Stellung.

Möbelzentrum Westfalen

Lebenszeichen aus Barntrup

Lange war aus Barntrup in Sachen Möbelmesse nichts zu hören, jetzt meldet sich Möbelzentrums-Geschäftsführer Peter H. Meyer selbstbewusst zurück: "Forte und Beso Meble - beide aus Polen - haben einen kräftigen Schluck aus der Pulle genommen." Um jeweils 50 Prozent haben die beiden polnischen Hersteller ihre Flächen ausgedehnt. Forte belegt jetzt 1.500 qm, Beso erweitert auf 250 qm. Das bestätige den Kurs des Barntruper Messe- und Ausstellungszentrums, fühlt sich Meyer bestätigt.

Das Möbelzentrum Westfalen setzt darauf, Flächen langfristig vermieten zu können: Das Ausstellungsgelände stehe exklusiv und ganzjährig Möbelherstellern aus Deutschland und der ganzen Welt als Vermarktungsplattform für Zentraleuropa zur Verfügung, schwerpunktmäßig natürlich zeitgleich zur M.O.W., aber auch zu den Partnertagen Ende Januar (28. - 30.01.2014) und zum "Orderfrühling" im Mai.

Neben "alten" Barntrup-Bekannten wie Demeyere, Finori und Lio-Design finden sich auch neue Namen auf der Ausstellerliste, so z.B. Peterandthewolff. Diese Firma treffe mit ihren Kollektionen das im Möbelzentrum Westfalen ebenso forcierte Segment "Happy Green Living" auf den Kopf, so Meyer: Massivholz, hochwertiges Linoleum, extrem pflegeleichte Oberflächen, mit natürlichen Materialien behandelt, ohne Gifte und besonders kinderfreundlich.

Möbelzentrum-Westfalen-Chef Meyer zur Ausstellersituation: "Momentan laufen noch etliche Gespräche, aber Platz gibt es bei uns genug." Die komplette Aussteller-Liste ist für Ende August angekündigt.

Diese Seite teilen