Jensen

Künftig mit eigenem Außendienst unterwegs

Um seine Präsenz auf dem deutschen Markt weiter ausbauen zu können, verabschiedet sich Jensen vom Konzept der Handelsagenten. Künftig will der norwegische Boxspring- und Matratzen-Hersteller, der zu Hilding Anders gehört, seine Kunden hierzulande ausschließlich durch einen eigenen Außendienst betreuen. Auf diese Weise soll der Marktanteil des Unternehmens in den nächsten zwei Jahren auf fünf Prozent wachsen. Im Wesentlichen durch den Verkauf der Bettsysteme auf der Großfläche. Zu den Kunden gehören derzeit Ostermann, XXXLutz und Finke, der aktuell das Jensen-Sortiment auch in seinen Möbelhäusern in Jena, Oberhausen und Elxleben aufgenommen hat.

Diese Seite teilen