Gut im Zeitplan: der Totalumbau bei Möbel Billi in Mülheim-Kärlich. Foto: Möbel Billi

Möbel Billi

Künftig im neuen Look

Gut ein Jahr nach dem Spatenstich für ein neues Bürogebäude bei Möbel Billi, das Platz für weitere Verkaufsareale geschaffen hat, wird auch der Totalumbau des Möbelhauses in wenigen Wochen fertig sein. Nach 27 Jahren am Standort in Mülheim-Kärlich bei Koblenz erfindet sich das Einrichtungshaus dann grundlegend neu. Das Alliance-Mitglied tritt dann mit einem innovativen Markenkonzept und einem modernen Gebäude in Erscheinung.

„Die prägnanteste Veränderung werden die Besucher bereits von außen erkennen können, denn ab Oktober ändert sich der Name: Möbel Billi wird zu Billi & Friends - das Wohnkaufhaus“, erklärt Hans-Werner May, Inhaber und Geschäftsführer. Neben dem gewohnten Service bietet das Möbelhaus seinen Kunden zusätzliche Highlights wie das neu gebaute Restaurant mit rund 100 Sitzplätzen und Dachterrasse, Shops mit unterschiedlichen Einrichtungsstilen und wechselnde Verkaufsflächen, die den Einkauf zum Erlebnis machen sollen. „Wir werden damit neue Kundengruppen ansprechen und uns von den umliegenden Wettbewerbern abheben.“

Neben der baulichen und konzeptionellen Veränderung, wird bei der Neuausrichtung ein großer Wert auf Digitalisierung gelegt. Dafür arbeitet das Unternehmen mit dem Andernacher IT-Unternehmen SHD zusammen. Bis zur Neueröffnung wird es eine direkte Anbindung des Online-Shops an das stationäre Warenwirtschaftssystem geben. Kunden können ihre Ware online reservieren und selbst Gutscheine online erstellen. Mitarbeiter werden Kaufverträge zudem mobil via Tablet abschließen.

Die Corona-Pandemie hatte den Zeitplan des Umbaus zwar ein wenig durcheinander gebracht, dennoch ist die offizielle Eröffnung weiterhin für den Herbst dieses Jahres geplant.

Diese Seite teilen