Steinhoff

Kündigungswelle in Westerstede

Die durch den Bilanz-Skandal ausgelöste Krise im Steinhoff-Konzern hat nun auch die Mitarbeiter am Ursprungssitz in Westerstede erreicht. Wie die „Nordwest Zeitung“ berichtet, sollen „zahlreiche“, Mitarbeiter in den vergangenen Tagen ihre Kündigung erhalten haben und im Frühjahr 2019 ihren Job verlieren. Wie viele Menschen Steinhoff in Westerstede beschäftigt, ist nicht genau bekannt. Laut dem Blatt dürfte die Zahl nach einer Abbau-Runde 2013 bei unter 200 liegen.

Gleichzeitig ist Steinhoff in der Ammerland-Kreisstadt Gesprächsthema, weil offenbar das Hochregallager an der Autobahn 28 zum Verkauf steht.

Wegen des Verdachts der Bilanzfälschung prüft unterdessen die Staatsanwaltschaft Oldenburg eine Ausweitung ihrer Ermittlungen. Nach Informationen von „Der Standard“ hätten neue Hinweise aus Südafrika den Ausschlag dafür gegeben.

Diese Seite teilen