Küchenkonjunktur

Küchen weiterhin im Plus

Die großen Umsatzsprünge sind zwar vorbei, wie schon viele in der Branche feststellen. Doch auch die vom VdDK genannten Zahlen aus dem April bestätigen den konsequenten Aufwärtstrend. Insgesamt stieg der Umsatz der deutschen Küchenmöbelindustrie um 1 Prozent gegenüber dem Vorjahr, wobei dies aus dem Inland resultiert (+3,61%), während das Ausland verlor (-2,4%). Für die ersten vier Monate des Jahres bedeutet dies 1,47 Prozent Plus, wobei hier das Ausland (+2,29%) gegenüber dem Inland (+0,93%) vorn liegt.

Positiv heben sich die Zahlen vor allem mit Blick auf die Möbelbranche insgesamt ab. Denn Wohnmöbel und Co. verharren weiterhin mit einem Prozent im Minus.

Diese Seite teilen