Joyme benutzt für die Vermarktung seiner Ikea-Kopien sogar Ikea-Fotos.

Ikea in Peking

Kopieren ganz dreist

In China haben sich Ex-Lieferanten von Ikea zusammen getan, um die schwedischen Produkte jetzt selbst zu vermarkten. Wie der Blog des "Handelsblatt" berichtet, bieten die 15 Schreinereien "Hemnes", "Pax", "Billy" und "Co". auf der Website Tmall.com an - und das auch noch bebildert mit den Original Fotos von Ikea. Sogar vor der Präsentation der Möbel in Ikea-Manier haben sie keine Skrupel. So können die Kunden die Möbel vor dem Kauf persönlich begutachten. Dafür wurden diese in Peking in einem Geschäft mit dem Namen Joyme auf zwei Stockwerken in Kojen aufgebaut. Ein Restaurant und Randsortimente fehlen allerdings. Dafür stehen Internet-Terminals zur Verfügung, damit die Kunden die Produkte gleich online bestellen können.

Diese Seite teilen