Emma Matratzen will in der Schweiz nun auch mit stationären Händlern kooperieren. Foto: Emma Matratzen, Copyright Florian Grill

Emma Matratzen

Kooperationen mit Detailhändlern in der Schweiz geplant

Nach dem Online-Markteintritt in der Schweiz im April 2017 plant Emma Matratzen jetzt auch die Kooperation mit stationären Händlern in dem Land. „Mit der Schweizer Emma bieten wir Detailhändlern ein attraktives Markenprodukt, das genau für ihren Markt optimiert ist und als Bed-in-a-Box eine neue Kategorie in das angebotene Sortiment bringt“, sagt Felix Focken, Country Manager der Emma Matratzen GmbH für die Schweiz, Deutschland und Österreich. „Durch die Herstellung in der Schweiz erfolgt die Lieferung an den Kunden innerhalb von 1-3 Werktagen, was zudem die Lagerung im Ladengeschäft erspart.“

Um den MArktnteil weiter auszubauen, schaltet das Unternehmen in naher Zukunft auch TV-Werbung in der Schweiz und bietet stationären Händlern die Option, in dieser genannt zu werden. „Unsere Partner profitieren von unseren Marketinginvestitionen, die sich allein 2018 auf 25 Mio. Euro beliefen – nicht nur durch die Steigerung der Markenbekanntheit, sondern auch durch gemeinsame Werbemaßnahmen“, führt Focken fort.

Aktuell ist Emma Matratzen in 19 Ländern online erhältlich. Daneben bieten europaweit 550 Fachgeschäfte für Möbel und Matratzen die Produkte auch stationär an.

Diese Seite teilen