Ikea mit neuer Kollektion „Spänst“

Die limierten Produkte wurden gestern Abend von Designer Chris Stamp und Andrea Lehnert (Ikea) präsentiert.

Ikea „Spänst“

Leuchtstäbe, die per USB aufgeladen werden können.

Ikea „Spänst“

Schuhkartons aus Acryl.

Ikea "Spänst“

... und das erste Skateboard von Ikea.

Ikea

Kollektion mit US-Designer Chris Stamp

Gestern Abend hat Ikea in Hamburg mit „Spänst“ eine neue Kollektion vorgestellt. Entstanden sind die Produkte, die u. a. einen Sessel, Schuhregal und -boxen, einen Kleiderständer und -schrank sowie ein Skateboard (!) umfassen mit dem Fashion-Designer Chris Stamp, Creative Director des Modelabels Stampd aus Los Angeles. Der Kreative hat erstmals Einrichtungsgegenstände entworfen und war „sehr inspiriert“ von der Zusammenarbeit mit den Schweden. „Gemeinsam mit Chris wollten wir den ganz besonderen Ort für ganz besondere Dinge gestalten und so die Einzigartigkeit vieler unterschiedlicher Menschen aufzeigen“, sagt Marcus Engman, Head of Design bei Ikea Schweden. „Die Idee hinter der Kollektion ist eine neue Überlegung, wie der junge, ästhetische, bewusste Konsument zu Hause seine Kleidung und Accessoires organisiert. Ich möchte, dass sie ihre Kleidung und Schuhe mit Stolz präsentieren, sodass sie diese auch wertschätzen können, wenn sie gerade nicht getragen werden“, ergänzt Chris Stamp. Entsprechend sind die Produkte sehr transparent.

Ab 2. Juni wird es die limitierte Kollektion in den deutschen Ikea-Standorten geben – solange der Vorrat reicht. Die Präsentation im Pop-up-Store am Grindelhof ist ab heute für Endkunden geöffnet (12.00 bis 21.00 Uhr) und hat noch bis nächsten Mittwoch (30. Mai) geöffnet.

Diese Seite teilen