Das "BoConcept Urban Cycle" ist ab 20. Mai erhältlich.

BoConcept

Jetzt wird designig geradelt

Nachdem BoConcept im vergangenen Jahr einen Smart im BoConcept-Style präsentiert hatte, folgt nun der nächste Streich - diesmal allerdings auf zwei statt auf vier Rädern: Die Möbelmarke bringt ein eigens entworfenes Fahrrad auf den Markt, das in Kooperation mit dem dänischen Produkt-Designer Jan Herskind entstanden ist. Das "BoConcept Urban Cycle" besticht durch einen raffinierten zeitlosen Stil und erfüllt hohe Designansprüche.

Die Möbelmarke und Herskind haben sich 2013 bei der Triennale di Milano kennengelernt und sich auf eine Zusammenarbeit verständigt. Nach drei Treffen standen die Ideen für den Prototypen, der ohne Skizzen direkt in der Manufaktur umgesetzt und verfeinert wurde. Das Ergebnis ist ein Unisex-Beachcruiser aus Chromelidenstahl in Weiß. Eine Inspirationsquelle Jan Herskinds war der "Hamilton"-Sessel: Oxford-Leder ummantelt einen Teil des Rahmens und dient als Tragegriff. Die Beine des Sessels finden sich atypisch als Interpretation aus hellem dänischen Eichenholz in den Schutzblechen wieder und schaffen ein innovatives Fahrrad-Design.

Das limitierte "BoConcept Urban Cycle" ist ab dem 20. Mai zum Preis von 1.290 Euro inkl. Wandhalterung und als 8-Gang Modell gegen 120 Euro Aufpreis erhältlich. Besichtigt werden kann es in allen deutschen und österreichischen BoConcept-Stores.

Diese Seite teilen