Alno

Jetzt ist bei der Schweizer Tochter Schluss

Ebenso wie Piatti befindet sich nun auch die Alno Schweiz endgültig in Konkurs. Bereits am 5. Oktober wurde die vorübergehende Nachlassstundung aufgehoben. Heute wurde der Konkurs im Schweizerischen Handelsblatt veröffentlicht. Betroffen sind rund 45 Mitarbeiter. Im Verwaltungsrat von Alno Schweiz sitzt Max Müller, der Anfang September Forster Küchen aus der insolventen Alno-Gruppe erworben hatte.

Diese Seite teilen