Neu im Emma Portfolio: ein Boxspring- (Foto) und ein Polsterbett. Foto: Emma Sleep, Leon Hendrickx

Emma

Jetzt auch Betten im Portfolio

Matratzen, Topper, Kissen und einen Lattenrost gibt es bereits – nun erweitert Emma – The Sleep Company ihr Portfolio und launcht in Deutschland Betten. Ab sofort sind von Emma ein Boxspringbett und das „Original Bett“ online erhältlich. Zusätzlich wurde das Matratzensortiment um ein „Dynamic“-Modell mit Tonnentaschenfederkern erweitert.

Bei dem Boxspringbett handele es sich um ein Premium-Produkt, teilt Emma mit. Die über drei Ebenen (66 cm Höhe) verteilte Kombination aus einem anschmiegsamen Topper, einer ergonomischen Taschenfederkernmatratze und einem gefederten Bettgestell sorge für unterstützenden Schlafkomfort. Durch erhöhte Luftzirkulation würden sie ein optimiertes Schlafklima bieten. Zu haben ist es in vier Größen, in zwei Farben sowie mit zwei Arten von Kopfteilen und Füßen. Kunden können bis zu 100 Nächte probeschlafen.

Neben dem Boxspringbett wird parallel das „Original Bett“ gelauncht. Das Polsterbett steht im zeitlos skandinavischen Design in zwei Trendfarben zur Auswahl und ist aus Holz konstruiert. Ein Kopfteil kann ergänzt werden, es stehen ebenfalls zwei Varianten zur Verfügung. Das Emma Original Bett lässt sich mit allen Emma Matratzen ausstatten.

Neu im Matratzensortiment ist das „Dynamic“-Modell. Der dynamische Matratzenkern mit ca. 250 Tonnentaschenfedern pro qm passt sich jedem Körpertyp an und hilft bei der ergonomischen Ausrichtung der Wirbelsäule. Die „AeroFlex“-Federtechnologie soll darüber hinaus eine besonders gute Durchlüftung der Matratze fördern.

Bestseller, so heißt es in der Pressemitteilung, bleibt die als Testsieger ausgezeichnete „Emma One“ (getestet in der Größe 90x200cm, hart, Note 1,7 / gut, Heft 10/2019). Gemäß der Verkaufszahlen der letzten zwölf Monate, ist die „Emma One“ die meistverkaufte Matratzenserie Deutschlands.

Diese Seite teilen