Zeyko

Investorengespräche auf der Zielgeraden

Bis heute sollte eigentlich die Lösung für Zeyko verkündet werden, doch noch immer ist nicht alles in trockenen Tüchern. Für diese Woche sind noch einige Verhandlungsgespräche vorgesehen, sodass sich die entscheidende Vereinbarung mit dem angekündigten Investor noch etwas verzögern werde, so heißt es aus der mit dem Insolvenzverfahren beauftragten Kanzlei Dr. Beck & Partner in Nürnberg.

Immerhin: Nach Auslaufen des Insolvenzgeldes Ende April konnte die Küchenproduktion in Mönchweiler unter Vollkostenbedingungen nahtlos weitergeführt werden. Die Auftragslage sei sogar sehr gut, berichtet RA Bernd Kinnebrock aus der Kanzlei. Nachdem die Belegschaft um 25 Beschäftigte reduziert wurde, sind derzeit noch rund 80 Mitarbeiter aktiv. Diese zeigen sich hochmotiviert, trotz weniger Personal dieselbe Umsatzleistung zu stemmen. Seit heute ruht die Produktion für eine zweiwöchige Betriebspause, die jedoch um eine Woche reduziert wurde. „Aber wir befinden uns bei den Verhandlungen auf der Zielgeraden“, zeigt sich Kinnebrock zuversichtlich, bald die endgültige Lösung präsentieren zu können.

Diese Seite teilen