Drei Millionen Euro sollen bei Maco in Oldenburg investiert werden.

Maco-Gruppe

Investionen für Oldenburg und Magdeburg

Jubiläum: Die Maco-Gruppe feiert ihr 33-jähriges Bestehen. In den letzten drei Jahren investierte die Unternehmensgruppe in seine Fachmarkcenter-Immobilie und eigene Geschäfte in Oldenburg etwa neun Millionen Euro. Dort etablierte Maco eine Küchenerlebniswelt und die gerade neu eröffnete Geschenk-Boutique "Fabelhaft".

In den nächsten drei Monaten soll auch in das Möbelhaus in Magdeburg investiert werden. Insgesamt drei Millionen Euro will Rolf Rabe, Gesamtgeschäftsführer der Maco-Gruppe, einen mediterran gestalteten Eingangsbereich, trendorientierte Verkaufsflächen und für die Modernisierung der vorhandenen Möbelausstellung sowie Lagerlogistik in die Hand nehmen. "Mit dem Neubau bzw. Anbau der Verkaufsfläche werden dann, neben den bereits 65 Mitarbeitern und 14 Azubis, weitere acht neue Arbeitsplätze geschaffen", bestätigt Matthias Utermark, Prokurist und Hausleiter in Magdeburg.

Außerdem vertreibt die Gruppe Gartenmöbel im Internet. Insbesondere hierfür importiert Rabe erhebliche Warenmengen aus Fernost. "Das Onlinegeschäft wird sich im Möbelhandel in den nächsten Jahren stark entwickeln und hierfür möchte ich gewappnet sein", so Rabe.

Neben Magdeburg ist die Maco-Gruppe mit eigenen Möbelhäusern in Berlin und Apen vertreten.

Diese Seite teilen