Die Möbel-Schau Einrichtungsgruppe modernisiert den Standort Norsingen.

Möbel-Schau Norsingen

Investiert mehr als 750.000 Euro

Trotz Corona-Krise hält die Möbel-Schau Norsingen an ihren Plänen fest. Derzeit wird das 7.500 qm große Einrichtungshaus auf den neuesten Stand gebracht. Der letzte Step des im Sommer 2019 begonnenen Umbaus ist der neue Eingangsbereich, inklusive Kassenzone und dem Zugang zum Restaurant. Im Herbst sollen die Modernisierungsmaßnahmen, in die 750.000 Euro investiert werden, abgeschlossen sein.

Im Stammhaus in Norsingen-Ehrenkirchen betreibt das Alliance-Mitglied – zusätzlich zu weiteren Filialen in Emmendingen, Kehl und Offenburg  – ein konventionelles Möbelhaus, eine Mitnahmefläche, die Naturfabrik mit Schwerpunkt Massivholzmöbeln und ein Küchenstudio. Geschäftsführer Kai-Uwe Höpfner und Hausleiter Christian Pfeifer freuen sich schon auf das einheitliche Erscheinungsbild. Der Bereich Fachsortimente wird zudem von der neuen Einkäuferin Isabella Schneider neu aufgestellt. Für die Innenraumplanung zeichnet Utsch Design verantwortlich.

Diese Seite teilen