Die Hund Möbelwerke investieren in eine neue Möbelausstellung mit Konferenzraum und Panoramablick auf das Umland. Das Architekturbüro WWG - Architekten aus Biberach zeichnet für den Entwurf des dreistöckigen Gebäudes verantwortlich.

Hund Möbelwerke

Investiert 1,6 Mio. Euro in Sulzdorf

Knapp 1,6 Mio. Euro investieren die Hund Möbelwerke am unterfränkischen Standort Sulzdorf. Auf drei Etagen soll dort ein neues Ausstellungsgebäude mit Konferenzraum und Panoramablick auf das Umland entstehen. Auf einer Grundfläche von 272 qm bietet die neue Ausstellung eine Nutzungsfläche von rund 660 qm. Mit der Baumaßnahme wird gleichzeitig die Infrastruktur modernisiert und den Erfordernissen einer effizienten computergesteuerten Endmontage angepasst. Die Baufreigabe wurde jüngst erteilt. Anfang Oktober soll mit dem Bau begonnen werden. „Wir sind sehr froh, dass wir endlich in die Bauphase einsteigen können“, so Geschäftsführer André Hund. „Auch und gerade im digitalen Zeitalter ist das physische Erleben einer Marke sehr wichtig, sie braucht eine authentische Präsenz. Die Besucher sollen die Produkte erleben und anfassen können. Für uns als deutschen Hersteller mit einem bestimmten Qualitätsanspruch und einem bestimmten Preisniveau ist das ganz besonders wichtig.“

In Sulzdorf soll keine profane Produktausstellung geschaffen werden, sondern eine hochwertig und ansprechend gestaltete Präsentation für Fachhändler, Endkunden und Architekten. Der neue Seminar- und Konferenzraum bietet darüber hinaus ein ansprechendes Ambiente für hochwertige Veranstaltungen, die die Seminarkompetenz des Systemmöbelherstellers unterstreichen. Daneben bietet er Möglichkeiten für Events in der Wirtschaftsregion bei gleichzeitiger spektakulärer Aussicht ins Umland.
 

Diese Seite teilen