Kochen haben viele Menschen in Corona-Zeiten neu für sich entdeckt und Miele soll mit smarten Tools dafür, dass die Rezepte gelingen.

Ifa

Intelligente Miele-Newcomer

In der Corona-Zeit hat vor allem das boomende Online- und Projektgeschäft gezeigt, dass Miele als Marke wahrgenommen wird, der viele vertrauen. Die Miele-Geschäftsführer Dr. Reinhard Zinkann und Dr. Axel Kniehl unterstrichen heute auf der IFA-Bühne, wie und mit welchen Neuheiten die Premiummarke dem zukünftig gerecht werden will. Einige Beispiele:

Die Waschtrockner sind intelligenter geworden, sparen dank "TwinDos" bis zu 30 Prozent Waschmittel durch die automatische Dosierung, so Dr. Reinhard Zinkann. Der neue 45cm-Geschirrspüler hat ein "Auto"-Schnellprogramm, das unter einer Stunde alles reinigt und dabei nur 6 Liter Wasser verbraucht.

Corona und die Stay@home-Zeiten haben die Gewohnheiten verändert und die Digitalisierung vorangebracht. Viele Menschen haben, so Kniehl, das Kochen neu für sich entdeckt und seien sehr ambitioniert. Miele unterstützt sie verstärkt mit smarten Assistenten. Lieferbar werden jetzt Induktionskochfelder mit "TempControl" und einem Step-by-Step-Guide. Zugrunde liegen Rezepte, die u. a. mit dem Start-up "Kptn Cook" entwickelt wurden. Dank künstlicher Intelligenz werde sogar angezeigt, wann das Steak gewendet werden sollte, damit es englisch oder well done gegessen werden kann. Für die perfekte Pizza, die zunehmend selbst zubereitet wird, hat Miele die „Smart Browning Control“ für den Backofen entwickelt. Geräte mit Kamera, "Smart Food ID" und automatischer Steuerung des Garprozesses werden Ende des Jahres in Dänemark als Testmarkt gelauncht.

Die Smart Home App setzt neue Standards. Auch Kühlschränke hat Miele weitergedacht. 12 Mio: Tonnen Essen werden jährlich weggeworfen, so Kniehl. Der Salat oft schon, weil er nicht mehr knackfrisch aussieht. Für Feuchtigkeit im Kühlschrank sorgt Miele bald mit „Perfect Fresh Aktiv“. Alle 90 Minuten werde dann feinster Dampf versprüht. So bleiben Texturen erhalten, Obst und Gemüse frisch. Wasser müsse nur alle 2-3 Monate aufgefüllt werden. Diese Kühlschränke sollen ab Juni 2021 lieferbar sein.

Und für alle, die Salat oder Kräuter in der Küche ohne Aufwand selbst ziehen und portionsweise frisch ernten möchten, gibt es den "Plant Cube“ von Agrilution. Das Start-up gehört seit Jahreswechsel zur Miele Family.

Diese Seite teilen