Ingeborg Neuman ist neue Präsidentin des Gesamtverbandes Textil + Mode.

Gesamtverband Textil + Mode

Ingeborg Neumann ist neue Präsidentin

Wechsel an der Spitze: Der Gesamtverband Textil+Mode hat Ingeborg Neumann auf seiner Mitgliederversammlung zur neuen Präsidentin gewählt. Sie folgt damit auf Peter Schwartze, der das Amt mit Unterbrechung seit 2005 innehatte und den Posten nun weitergeben wollte.

Ingeborg Neumann ist geschäftsführende Gesellschafterin der Peppermint Holding GmbH, zu der mehrere Textilunternehmen im Bereich Fashion, Heimtextilien und Technische Textilien gehören. Dem Gesamtverbands-Präsidium gehört sie seit 2006 an. Seit 2008 war sie seine Vizepräsidentin. Darüber hinaus zeichnet sie als Vizepräsidentin und Schatzmeisterin beim Bundesverband der Deutschen Industrie verantwortlich.

Den Schwerpunkten ihrer künftigen Verbandsarbeit möchte Ingeborg Neumann insbesondere auf die Darstellung der exportstarken deutschen Textilindustrie legen. "Die Leistungen unserer Branche sollen künftig noch intensiver Richtung Öffentlichkeit, Medien und Politik vermittelt werden", erklärt sie. In diesem Jahr setzt die Textilindustrie in Deutschland etwa 28 Mrd. Euro um. Laut dem Gesamtverband Textil+Mode ist sie Weltmarktführer im Bereich intelligenter Technischer Textilien.

Neuer Vizepräsident ist Bodo Bölzle, Vorsitzender der Geschäftsführung von Amann. Neu ins Präsidium wurden Martina Bandte, Präsidentin von Gesamtmasche und Mitinhaberin von Karl Conzelmann, und Dr. Wilfried Holtgrave, Vorsitzender des Verbandes der Nordwestdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie und Geschäftsführer der WKS Textilveredlungs GmbH gewählt. Ebenfalls im Gremium sitzt künftig auch Franz-Jürgen Kümpers, Geschäftsführer von Kümpers.

Diese Seite teilen