Birkenstock

In Köln erfolgreich ins Schlafensegment gestartet

Über einen erfolgreichen Start seiner zusammen mit Ada entwickelten Schlafsysteme und Betten kann sich Birkenstock freuen. Die Marke feierte auf einem rund 300 qm großen, emotional und wertig gestalteten Stand Premiere in Köln. „Wir verzeichnen eine hohe Frequenz und ein großes Interesse von Besuchern aus vielen Ländern“, so Jochen Gutzy (r.), Head of Communications bei Birkenstock, und Ada-Prokurist Frank Janaschek, während der Messe.

Das Schlafen-Sortiment besteht aus einer Serie von sechs Modellen verschiedener Boxspringbetten und Einlegevarianten. Das Design greift typische Birkenstock-Optiken wie das bekannte Knochenmuster der Laufsohlen auf den Holzelementen und Matratzen auf. Bei den Materialien kommen unter anderem Naturleder, Wollfilz sowie eine Kombination aus Naturlatex und Kork zum Einsatz. Abgerundet wird das Sortiment durch Beimöbel wie Nachttische.

Die gesamte Produktion läuft über den Ada-Stammsitz in Österreich. Die Vermarktung erfolgt zunächst über das bestehende Vertriebsnetz des Herstellers, mittelfristig sollen auch neue Partner in Europa, Asien und den USA hinzukommen.

Diese Seite teilen