Wald gibt es ab sofort auch im Internet: ProHolz Bayern startet Social Media-Kampage. Foto: Milan Seitler

ProHolz Bayern

Image-Kampagne für den Wald

Der Wald bietet nicht nur einen wichtigen Lebensraum für viele Tiere und Pflanzen. Er ist auch mit vielen Emotionen vebunden, Mythen und Märchen spielen sich im Wald ab. Und vor allem in Deutschland hängt die Gesellschaft am Wald als Rückzugs- und Erholungsgebiet sowie als Wahrung des Landschaftsbildes.

In Zeiten der Waldkrise als Folge des Klimawandels, in der Bäume vertrocknen und von Schädlingen befallen werden, in der ganze Gebiete von Stürmen verwüstet oder von Schneebrüchen zerstört werden, verändert sich das Waldbild extrem. Aus grünen üppigen Kronen werden braune dürre Äste. Um auch etwas dagegen zu tun, muss die Gesellschaft wachgerüttelt werden. Das beginnt beim Verständnis, dass es dem deutschen Wald schlecht geht und bei der Bereitschaft, tätig zu werden. Die Cluster-Initiative ProHolz Bayern hat deshalb beschlossen, den Wald jetzt auch ins Internet zu bringen. Mit der Social Media-Kampagne #woodfacts soll Wissen rund um den Wald, mit Schwerpunkt Bayern verbreitet werden. Die Wichtigkeit des bayerischen Waldes und dessen Erhaltung soll der breiten Öffentlichkeit näher gebracht und ans Herz gelegt werden. 

Erste Erfolge auf Facebook und Instagram sind bereits sichtbar: Freunde und Follower vermehren sich stätig, die Berichte werden eifrig geliked und geteilt. Auch aus diesem Grund plant ProHolz Bayer bereits die nächste Social Media-Kampagne.

Über ProHolz Bayern: Führende Verbände der Forst- und Holzwirtschaft in Bayern haben sich im Juli 2011 mit den Bayerischen Staatsforsten unter dem Dach der Cluster-Initiative Forst und Holz in Bayern zu einem Aktionsbündnis zusammengeschlossen. Gemeinsam mit den regionalen Netzwerken Forst und Holz werden flächen-deckend in Bayern gezielte Akzente zur sachlich fundierten Imageprofilierung gesetzt. Hinter dem Claim „Wir wirtschaften mit der Natur“ steht das Verständnis einer beweisbaren naturverträglichen Kreislaufwirtschaft.

Diese Seite teilen