Das Rocket-Managment-Board: Peter Kimpel, Oliver Samwer und Alexander Kudlich.

Rocket Internet

Home24 legt fast 100 Prozent zu, Westwing wächst um 50 Prozent

Dass Rocket Internet im ersten Halbjahr Verluste gemacht hat, überraschte die Analysten offenbar weniger als der stark gestiegene Wert der Beteiligungen. Demnach ist der Wert des Firmenportfolios seit dem Börsengang um 3,4 Mrd. auf nunmehr 6,0 Mrd. Euro gestiegen. Bei solchen Dimensionen nimmt es sich dann weniger bedeutsam aus, dass die Start-up-Fabrik auf ihrem „Results and Capital Markets Day“ nach einem Vorjahresgewinn für das erste Halbjahr 2015 einen Verlust von insgesamt 45,9 Mio. Euro vermeldete. Die Aktie legte nämlich dennoch einen Raketenstart hin und lag im Verlauf des Tages bis zu 15 Prozent im Plus.

Insbesondere die Handelsbeteiligungen von Rocket Internet können gehörige Mehrumsätze verbuchen und treiben so gleichzeitig die Unternehmensbewertungen in die Höhe. Die drei unter General Merchandise gelisteten Shops Lazada, Lino und Jumia kamen auf 436 Mio. Euro mehr Umsatz, die sechs Fashion-Beteiligungen lagen 174 Mio. Euro und die beiden Möbel-Onliner 93 Mio. Euro über dem ersten Halbjahr 2014.

In absoluten Zahlen bedeutet das für Home24 einen Umsatz von 117,6 Mio. Euro, bei Westwing stehen 108,8 Mio. Euro Umsatz zu Buche. Beim bereinigten Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen sind allerdings erneut herbe Verluste entstanden. Die EBITDA-Marge von Home24 liegt im ersten Halbjahr bei -31,7 Prozent, was einem Verlust von 37,3 Mio. Euro entspricht, bei Westwing beträgt das EBITDA-Minus 31,7 Prozent beziehungsweise 34,5 Mio. Euro.

Oliver Samwer, Gründer und Chief Executive Officer von Rocket Internet, zeigt sich dennoch unbeirrt: „Unsere Proven Winners führen ihren starken Wachstumskurs im Jahr 2015 fort. Die Zahlen des ersten Halbjahres demonstrieren Wachstum sowie Verbesserungen hinsichtlich der Profitabilität.“

Das sehen offenbar auch andere so. Denn im zweiten Quartal dieses Jahres erhielt Home24 nochmal eine Finanzspritze von 100 Mio. Euro. Dabei wurde der Firmenwert auf 943 Mio. Euro taxiert.

Diese Seite teilen