Swissbau

Hochwertige Präsenz zur Baseler Messe

Der Bereich Küchen und die Trendwelt Küche präsentieren sich diesmal wieder fast komplett, so meldet die Swissbau (12. bis 16.1.2016). Die hohe Ausstellerpräsenz verdanke die Baseler Messe vor allem der Kooperation mit Küche Schweiz, dem führenden Branchenverband, der diverse Veranstaltungen wie u. a. geführte Touren plant. Angekündigt sind Rückkehrer wie die AFP (Alno, Forster, Piatti) und Orea, aber auch Unternehmen, die bislang noch nicht in Basel vertreten waren. Aufgrund der günstigen Exportsituation sind auch deutsche Unternehmen, meist über die Schweizer Repräsentanzen, wieder dabei: darunter Bulthaup, Siematic, Allmilmö/Zeyko, und viele Gerätemarken wie Bora, Bosch, Bauknecht, Electrolux, Gaggenau, Miele, Samsung, Siemens, Silverline. Protagonisten wie Blanco oder Wesco sowie die Schweizer Topmarken wie Franke, Concept Swiss und V-Zug dürfen natürlich auch nicht fehlen. Ebenso suchen auch Schweizer und deutsche Händler auf der Swissbau Kundenkontakt. Allein die Leader der deutschen Küchenmöbelindustrie scheinen alle außer Alno auf die Teilnahme zu verzichten.

Insgesamt hat die im Zweijahrestakt stattfindende Messe 1.100 Aussteller rund um die Bauwirtschaft auf der Liste. Die Immobilienbranche in der Schweiz hat sich zwar gegenüber den Boom-Jahren abgekühlt, die Prognosen sind aber verhalten positiv.

Diese Seite teilen