Inhofer

Hochregallager und neue Fassade

In Witzighausen an der A7 baut Inhofer ein neues, 20.400 qm großes Hochregallager. Auf einer Grundfläche von 3.400 qm entstehe ein sechsstöckiges Gebäude, in dem 38 Regalreihen mit zusätzlichen 3.650 Stellplätzen untergebracht werden können, vermeldet die "Südwestpresse". Der Komplex soll bereits im Spätherbst eingeweiht werden. Mit dem bisherigen Hochregallager mit ebenso vielen Stellplätzen stoße man fast tagtäglich an die Grenzen, wird Geschäftsführer Edgar Inhofer zitiert. In Richtung Möbel Mahler, der im August 74.000 qm VK-Fläche in Neu-Ulm an den Start bringen will, gibt es ebenso klare Ansagen: "Umsatzeinbußen für Inhofer? Ach was: Wir werden weiterwachsen wie bisher auch." Dies beziehe sich auch auf die Belegschaft, die Inhofer derzeit mit 1.150 Mitarbeitern angibt.

Neben dem neuen Hochreallager will das Begros-Mitglied auch die Attraktivität seines Haupthauses erhöhen. Schon bald solle das komplett renovierte Restaurant im fünftem Stock mit einem Erlebniskonzept wiedereröffnet werden. Darüber hinaus ist geplant, die Fassade mit farbigen Trapezblechen zu beplanken. Insgesamt investiert Inhofer einen zweistelligen Millionenbetrag.

Diese Seite teilen