Jeder Korb ein Treffer - zumindest für den Imagegewinn des Leagues Cup-Veranstalters Beko.

Beko

Heiße Spielzeit im Audidome

Mit Basketball als Erfolgsverstärker: Seit einiger Zeit schon hat sich die türkische Gerätemarke Beko mit Sponsoring international einen Namen gemacht. Jetzt wurde im Münchener Audi Dome der erste "Leagues Cup" veranstaltet. Teilgenommen haben die Top-Vereine der Beko-Ligen aus Russland, Litauen, der Türkei und Deutschland. Gastgeber war der FC Bayern. Zwischen den nervenaufreibenden Spielen legte Beko zudem weitere Pausen-Disziplinen für die Besucher ein - wie einen T-Shirt-Wettbewerb. Hier galt es in kürzester Zeit, so viele T-Shirts wie möglich übereinander zu ziehen. Bis zu fünf Shirts in 24 Sekunden war die Spitzenleistung. Neben einem "Shoot-out" an den Körben war auch das "Shooting" an der Fotowand sehr gefragt, so die Erfolgsbilanz der Veranstalter. Im nächsten Jahr ist an anderer Stelle ein zweiter "Leagues Cup" geplant.

Diese Seite teilen