Villeroy & Boch

Hebt Prognose für 2020 erneut an

Der Vorstand der Villeroy & Boch AG hat gestern die Prognose für das Geschäftsjahr 2020 erneut nach oben angehoben. Angesichts der sehr guten Geschäftsentwicklung im laufenden 4. Quartal sowie dem fortgesetzten stringenten Kostenmanagement erwartet er nunmehr ein operatives Ergebnis (EBIT) in Höhe von mindestens 45 Mio. Euro. Zuvor hatte das Unternehmen die Prognose bereits im Oktober auf ein EBIT von 30 bis 35 Mio. Euro angehoben. Der Geschäftsbericht 2020 wird am 17. Februar 2021 veröffentlicht.

Diese Seite teilen