Anton F. Börner, Präsident des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA), freut sich über die erfolgreiche Entwicklung der Branche.

Bundesverband Großhandel

Guter Jahresstart

Erfolgreiche Entwicklung: Die deutschen Großhandelsunternehmen konnten ihren Umsatz im ersten Quartal um real 3 Prozent und nominal um 1,3 Prozent steigern. Nach den vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes wurde mit Rohstoffen, Halbwaren und Maschinen (Produktionsverbindungshandel) real 4,1 Prozent und nominal 0,3 Prozent mehr umgesetzt als in den ersten drei Monaten 2013.

"Der Großhandel hat einen Traumstart hingelegt. Die gute Stimmung der Unternehmen zum Jahresauftakt hat nicht getäuscht und schlägt sich in einem satten Umsatzzuwachs im ersten Quartal nieder. Das ist eine gute Ausgangsbasis für das Gesamtjahr, auch wenn das Ergebnis durch die milde Witterung beflügelt wurde", erklärte dazu Anton F. Börner, Präsident des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA). "Der überdurchschnittlich gewachsene Produktionsverbindungshandel stimmt uns als Frühindikator für Produktion und Export auch für das zweite Quartal zuversichtlich. Dennoch wird das laufende Jahr wirtschaftlich kein Selbstläufer. Nicht nur die konjunkturellen Unsicherheiten nehmen weltweit zu, auch führen die steigenden Arbeits- und Energiekosten hierzulande dazu, dass unsere Konkurrenten aufholen."

Diese Seite teilen