Leistungsstark: die schwarze, 90 cm breite "Ergoline 2"-Schräghaube von Berbel, die bei Stiftung Warentest jetzt die Gesamtnote Gut (2,1) für den Umluftbetrieb erhielt.

Stiftung Warentest

Gute Umlufthauben sind ihr Geld wert

Berbels Schräghaube „Ergoline 2 BKH 90 EG-2“ beseitigt Fett und Gerüche am besten. Nachzulesen ist das in der März-Ausgabe des „Test“-Magazins. Trotz der Bestnote im Funktionsbereich und auch bei der Lautstärke wird das Gesamtqualitätsurteil knapp von der „Pur 98 W“-Wandhaube mit horizontalem Schirm von Miele getoppt. Dahinter konnten sich zwei Modelle von Siemens – „LC97BCP50“ und „LC98KLP60“ – platzieren.

„Gute Hauben kosten viel Geld“ – so das Fazit der Warentester. Sie nahmen insgesamt 18 Dunstabzugshauben (davon sechs Wandhauben mit horizontalem und acht mit schrägem Schirm ­– jeweils 90 cm breit – sowie vier 60 cm breite Unterbauhauben unter die Lupe. Bewertet wurden die Funktion (45 %), Geräusch (25 %), Handhabung (20 %), Stromverbrauch (5 %) sowie Sicherheit und Verarbeitung (5 %).

Die Bewertung der Handhabung ­kostete Berbel den Gesamtsieg – als einziger Anbieter setzt das Unternehmen keinen Fettfilter ein, sondern schleudert die Fettteilchen mit Zentrifugalkraft aus. Die (angebliche) Empfehlung, die Schalen mit den aufgefangenen Fettteilchen nach jedem Einsatz auszuwischen, bemängelten die Tester als „ziemlich aufwendig für den täglichen Einsatz.“

Gerüche soll der Aktivkohlefilter entfernen. Je nach Menge der Aktivkohle gelingt das bei vielen Testkandidaten nicht. „Auf höchster Stufe sind 11 der 18 Hauben in diesem Punkt mangelhaft“, heißt es im „Test“-Bericht. Auch der von Küppersbusch für die Kaminhaube angebotene Plasmafilter „ZD 8000“ für 900 Euro blieb im Praxistest hinter den Erwartungen zurück. Geruchsfilter arbeiten nur zuverlässig, wenn die Aktivkohle-Filter nicht zu oft im Backofen regeneriert und regelmäßig ausgetauscht werden. Das geht ins Geld. So belaufen sich die Preise für ein Nachfüllpack Aktivkohle auf 71 Euro bei Berbel (soll für 2-3 Jahre reichen), 83 Euro bei Miele (soll für sechs Monate reichen) bis zu 35 Euro bei Amica, allerdings reicht der nur zwei Monate.

„Überraschend gut“ funktionieren Kochfeldabzüge. Das fanden die schwedischen Partner von Stiftung Warentest Rad & Rön im Test von 29 Induktionsfeldern mit integriertem Abzug heraus. Im Umluftbetrieb am besten bewertet wurde das AEG-Modell „IDK84453IB“, das Fett und Gerüche effektiv entfernte. Dahinter folgen das Miele-Modell „KMDA 7633 FL“ und die beiden Siemens-Modelle „EX807LX67E“ und „EX877LX67E“, die etwas mehr Fett, aber weniger gut Kochgerüche beseitigen.

Diese Seite teilen