Zum Jubiläum kann die "TrendSet - Internationale Konsumgüter-Fachmesse für Lebensart" eine positive Bilanz ziehen.

TrendSet

Gute Jubiläumsmesse

Die 100. Auflage der "TrendSet" schließt mit einer positiven Bilanz. Mit 33.626 Fachbesuchen (+ 0,46 Prozent im Vergleich zur Messe im Juli 2011) konnte die diesjährige Sommermesse das Vorjahresniveau halten. Dabei kamen dieses Mal deutlich mehr Besucher aus Österreich und der Schweiz (ca. 10 Prozent).

Auch die Aussteller sprechen in der breiten Masse von einem guten Ordervolumen - teilweise sogar besser als im Sommer 2011. Vom 7. bis 9. Juli 2012 lockten erstmals mehr als 2.500 Marken und Kollektionen aus über 40 Ländern die Fachhändler aus Mittel- und Süddeutschland, aus Österreich, der Schweiz, Norditalien und den angrenzenden östlichen EU-Mitgliedsländern nach München. Sie nutzen die letzte Ordermöglichkeit für Weihnachten und konnten bereits erste Trends und Neuheiten für das Frühjahr 2013 entdecken. So zeigten u. a. Drescher und Villeroy & Boch erstmalig sogar ihre Frühjahrs- und Oster-Kollektionen 2013.

Ein Besuch der "Newcomer Area" ist für viele Fachbesucher bereits fest in den Messebesuch eingeplant. Die 30 Newcomer brachten wieder viele witzige Ideen in Sachen Schmuck, Porzellan, Taschen, Papeterie und Geschenkartikel mit. Kreative Motive und Sprüche auf Stoffen, Porzellan, Papier oder für die Wand zeigten u. a. Frohstoff, Cats on Appletrees, Schwesterliebe, All About Norbert oder Johanna Hitzler. Accessoires aus Filz hatten Räuberbart und Ullikates dabei. Neue Lampendesigns gab es von My Lamp, Swabdesign und Suzusan. Innovationen waren z. B. das erste automatische Handtaschenlicht der Welt von SOI oder die Mini-Zimmerpflanzen von Kibonu.

Diese Seite teilen