EHI

Gütesiegel gegen Gauner

Über professionell gestaltete Onlineshops, auch „Fake Shops“ genannt, die für Verbraucher meist kaum von seriösen Shops zu unterscheiden sind, bieten Cyberkriminelle vermeintlich günstige Markenware gegen Vorkasse an. Doch wer auf diese Lockangebote hereinfällt, erhält meist keine Ware oder lediglich billige Plagiate. Sein Geld sieht der Kunde in der Regel nie wieder. Das Gütesiegel „EHI Geprüfter Online-Shop“ hilft Kunden dabei, vertrauenswürdige Shops zu identifizieren, und damit sicheres ein Online-Shopping zu gewährleisten.

Nur Onlineshops, die sich einer wiederholten gründlichen Prüfung durch das EHI unterziehen, erhalten anschließend das Siegel. Über das Siegel, das laut ndr.de vom Landeskriminalamt Niedersachsen als vertrauenswürdig eingestuft und daher empfohlen wird, haben Onlinekunden die Möglichkeit, schnell und einfach zu überprüfen, ob sich hinter dem gewählten Onlineshop ein seriöser Anbieter verbirgt. Dies ist er Fall, wenn ein Klick auf das Siegel direkt zum jeweiligen Prüfzertifikat auf www.ehi-siegel.de führt. Eine Liste aller zertifizierten Shops sowie eine Auflistung betrügerischer Shops, bieten Verbrauchern zusätzliche Prüfmöglichkeiten.

„Gefälschte EHI-Siegel lassen sich daran erkennen, dass sie zu keinem Zertifikat verlinkt sind. Fake Shops binden das Siegel meist nur als unverlinkte Bilddatei ein. Sollten jedoch Zweifel bestehen, ob der Shop tatsächlich geprüft ist, lassen sich auch alle zertifizierten Shops in einer Liste auf www.ehi-siegel.de einsehen. Hier führen wir auch eine Liste mit Shops, die unser Siegel unrechtmäßig eingebunden haben“, erklärt Martin Grützner vom EHI.

Diese Seite teilen