Ikea

Grundsteinlegung in Lübeck

Heute war es endlich soweit: Nach jahrelangen Planungen wurde heute der Grundstein für das Ikea-Einrichtungshaus sowie das angeschlossene 30.000 qm große Shoppingcenter in Lübeck-Dänischburg gelegt. Rund 120 Mio. Euro sollen hier investiert werden. Wobei das Einaufszentrum nach wie vor für Zündstoff in der Region sorgt. Zwei Nachbargemeinden - Bad Schwartau und Neustadt - haben geklagt. Sie gehen davon aus, dass bei den Händlern im Umland die Umsätze zurückgehen werden. Doch davon ließ sich Rainer Bastians, Geschäftsführer von Inter Ikea Centre Deutschland heute nicht die Laune verderben: "Hier in der Hansestadt haben wir einen idealen Standort mit Potenzial und Perspektiven gefunden. Auch die Nähe zu Skandinavien ist für uns optimal. Wir sind stolz darauf, in dieser einzigartigen Lage auch das erste größere Shoppingcenter von Ikea in Deutschland eröffnen zu dürfen", erklärte er gegenüber hl-live.de.

Plan ist, dass das insgesamt 47. Einrichtungshaus der Schweden noch vor Weihnachten an den Start geht.

Diese Seite teilen