Online fand am 11. November die Mitgliederversammlung 2020 des DCC statt. Foto: DCC

Daten Competence Center

Grundlagen für "Arbeit nach Corona" festgezurrt

Digital fand am 11. November die Mitgliederversammlung 2020 des Daten Competence Center e.V. (DCC) statt. Mit 27 Teilnehmern hervorragend besucht, wurde die von den Gremien geleistete Arbeit unter den erschwerten Pandemie-Bedingungen vollumfänglich honoriert.

Der Geschäftsbericht von Dr. Olaf Plümer fokussierte die stabile Mitgliederentwicklung im Berichtszeitraum sowie die umfassende Öffentlichkeitsarbeit des Branchenvereins. Verschiedene Beschlüsse bereiten zudem die Grundlage für weiteres Wachstum und noch intensivere Betreuung der Mitgliedsunternehmen. So wurde als anstehende Aufgabe die Intensivierung der Mitgliederakquisition unterstrichen.

Der innerhalb der betroffenen Gremien vorab diskutierte Zusammenschluss der Fachbereiche Polster und Wohnen sowie anschließend der beiden bisher separat laufenden IDM-Formate wurde auf der Sitzung einhellig begrüßt. Auch unter Wachstumsgesichtspunkten votierte die Versammlung zudem einstimmig für den vom Fachbeirat Küche/Bad eingebrachten Vorschlag, Lieferanten in das Datennetzwerk der DCC einzubinden.

Diese Seite teilen