Grün und groß lenkt der Vipp-Eimer seit 19. Juni in der City Kopenhagens die Blicke auf sich.

Vipp

Großer, grüner Auftritt in Kopenhagen

Mit seinem runden Mülleimer hat sich die dänische Firma Vipp (gegr. 1939) zur Kultmarke Europas katapultiert - nicht zuletzt durch seine kreativen Marketingideen. Die jüngste ist ein Sondermodell für die Initiative der dänischen Landeshauptstadt, die Kopenhagen bis 2015 zur saubersten Metropole in Europa machen soll.

Nach dem Motto "Große Ziele erfordern große Maßnahmen" hat Vipp die Größe seines originalen Treteimers verachtfacht. Das Ergebnis ist 2,50 m hoch und 2 m breit, fast 3.800 Liter und wiegt 800 kg, hat aber alles, was ein Treteimer braucht, vom Pedal bis zum Verschlussdeckel. Seit vorgestern steht die sprichwörtlich "grüne Idee" nun mitten in der City - und soll von hieraus auch eine Reise durch andere Städte antreten.

Wie das grüne XLLL-Modell logistich in die City gekommen ist, zeigt zudem ein Video auf www.vipp.com.

Diese Seite teilen