Marktleiter Dietmar Liebold, Torsten Bonew, Bürgermeister und Beigeordneter für Finanzen der Stadt Leipzig, und Kurt Jox, Sprecher der Porta-Geschäftsführung (v.l.), durchschnitten gestern in Leipzig das Eröffnungsband für die 98. Boss-Filiale.

Möbel Boss

Große Eröffnung in Leipzig

Kurz vor der Eröffnung des neuen Porta-Hauses in Leipzig, feierte die Unternehmensgruppe gestern die Eröffnung des 98. Möbel-Boss-Standortes, der sich ebenfalls auf dem Areal der Alten Messe Leipzig befindet. "Die Eröffnung des Boss-Möbelmarktes ist ein Riesenschritt auf dem Weg zur Fertigstellung unseres Einrichtungszentrums", freute sich Kurt Jox, Sprecher der Geschäftsführung. "Die Innenausbau- und Einrichtungsarbeiten im benachbarten Porta-Möbelhaus liegen so gut im Zeitplan, dass die Eröffnung dort am 19. September erfolgen

kann."

In ihre 98. Boss-Filiale mit einer Nutzfläche von rund 7.600 qm und einer VK-Fläche von 3.700 qm hat die Porta-Gruppe rund drei Millionen Euro investiert. 22 neue Mitarbeiter wurden eingestellt.

Wie an allen seinen Standorten engagiert sich Möbel Boss auch in Leipzig für soziale Projekte. Anlässlich der Eröffnung erhielt die Kindervereinigung Leipzig e.V. einen Warengutschein in Höhe von 2.500 Euro für die Neumöblierung ihres offenen Freizeittreffs, der beim Unwetter Ende Juni durch Wassermassen schwer beschädigt wurde.

Der Eröffnungs-Marathon bei Porta geht unterdessen ungebremst weiter. Nach dem Porta-Einrichtungshaus in Leipzig in der kommenden Woche stehen bereits weitere Discounter im Terminplan. "Den 100. Boss-Markt werden wir bereits im kommenden Monat eröffnen", kündigte Jox an.

Diese Seite teilen