Eigentümer Lars Larsen gab bekannt, dass die Umsätze der Jysk Group erneut stark gestiegen sind.

Jysk

Gewinne steigen auf über 430 Mio. Euro

Erzielt neue Rekordgewinne: Die Lars Larsen Group erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2016/2017 (1. September 2016 bis 31. August 2017) einen Umsatz in Höhe von rund vier Mrd. Euro und hat somit das beste Jahr seit Firmengründung abgeschlossen. Zum Konzern gehören unter anderem Bolia, Interstil und Actona. Die steuerlosen Gewinne liegen bei rund 456 Mio. Euro – das bedeutet ein Plus von 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Mit etwa 430 Mio. Euro haben auch die Erlöse der Jysk Group – die ebenfalls zur Lars Larsen Group gehört– einen neuen Höchstwert erreicht. „Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Es zeigt, dass sich die Investitionen der Lars Larsen Group ausgezahlt haben. Ich war immer geduldig, aber als Geschäftsmann ist es mir natürlich wichtig, dass die Unternehmen, die zu meinem Konzern gehören, Gewinne erzielen“, kommentierte Gründer und Eigentümer Lars Larsen das Jysk-Ergebnis.

Zur Jysk Group gehört das Dänische Bettenlager. Im Vergleich ist die Jysk Group die größte Einheit der Lars Larsen Group. Alle anderen – darunter Möbel- und Automobilhersteller sowie Restaurants – haben 2016/ 2017 gemeinsam rund 670 Mio. Euro umgesetzt.

Diese Seite teilen