Seit Jahresbeginn ist die Benner Beteiligungsgesellschaft Mehrheitsgesellschafter bei Thonet. Als Signal für Kontinuität sieht es Thonet-CEO Brian Boyd.

Thonet

Gesellschafterwechsel

Zum Jahreswechsel 2021/2022 hat die Benner Beteiligungsgesellschaft, ein privates, eigentümergeführtes Family Office, 68 Prozent der Anteile an der Thonet GmbH mit Sitz in Frankenberg von einem Finanzinvestor übernommen. Die übrigen 32 Prozent der Anteile am Unternehmen, das auf hochwertige Möbelproduktion spezialisiert und in diesem Bereich eine der weltweit führenden Marken ist, verbleiben im Besitz der Familie Thonet.

Mit dem Einstieg der Benner Beteiligungsgesellschaft wird ein klares Signal für Kontinuität gesetzt, sowohl was den Standort als auch die Geschäftsführung und die strategische Ausrichtung betrifft. “Wir sind sehr zufrieden mit dem Einstieg der Familie Benner, die auf eine langfristige und nachhaltige Entwicklung von Thonet setzt", so Thonet-CEO Brian Boyd, Und Creative Director Norbert Ruf ergänzt: „Wir sehen dies nach den erfolgreichen Jahren der Zusammenarbeit mit dem bisherigen Investor als positiven Schritt, der es uns ermöglicht, auf die geleistete Arbeit aufzubauen, und mit dem wir die Marke und das Unternehmen Thonet erfolgreich weiterentwickeln können.“

Im Jahr 2013 war bei Thonet ein Private Equity Unternehmen eingestiegen, welches nun, nach einer positiven Entwicklung, seine Anteile an Thonet an die Benner Beteiligungsgesellschaft verkauft hat. Valeska Benner, die den Beiratsvorsitz bei Thonet übernehmen wird, zum Erwerb der Thonet-Anteile: „Ich freue mich, dass wir mit Thonet ein Unternehmen mit beeindruckender Historie und herausragender Marke in unser Portfolio aufnehmen konnten.“ Die Benner Beteiligungsgesellschaft hat ihren Sitz in Wiesbaden. Das Familienunternehmen, das aktuell von Valeska und Dr. Dominik Benner geführt wird, ist in den Bereichen Grundbesitz/Immobilien, Handel, Beteiligungen sowie Agrar und Energie aktiv. Erklärtes Ziel des Unternehmens ist es, nachhaltiges Wachstum zu schaffen. Dr. Dominik Brenner zeichnet zudem als CEO von The Platform Group verantwortlich, die im vergangenen May Möbel First und im Juni die Möbelplattform Stylefy.de übernommen hat.

Diese Seite teilen