Der Union-Verband hat in der letzten Woche bei der Tessner-Gruppe in Goslar getagt, Foto: Geschäftsführer Hermann Jäger.

Union

Gesellschafterversammlung in Goslar

Der Union-Verband hat in der letzten Woche turnusgemäß eine seiner pro Jahr zwei Gesellschafterversammlungen abgehalten. Das Treffen fand dieses Mal beim umsatzstärksten Mitglied, der Tessner-Gruppe, in Goslar statt. Auf der Tagesordung standen u.a. die anstehenden Hausmessen sowie akuelle Trends und Entwicklungen in der Möbelbranche. Darüber hinaus wurden Zukunftsstrategien diskutiert, um Entscheidungen für das kommende Einkaufsjahr zu treffen. Die 22 Mitgliedsunternehmen kommen, so Union, immerhin auf ein jährliches Verkaufsvolumen von 3,4 Mrd. Euro. „Union repräsentiert Unternehmen mit über 17.000 Mitarbeitern in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Dabei begreifen wir uns nicht als ein reiner Einkaufsverband, der durch das große Einkaufsvolumen bessere Preise bei den Lieferanten erzielen kann, als die einzelnen Unternehmen das könnten. Vielmehr sehen wir uns als Partner und Ratgeber in allen Fragen der Angebotsgestaltung“, betonte Geschäftsführer Hermann Jäger.

Tessa Tessner, geschäftsführende Gesellschafterin von Roller ergänzte: „Der gemeinsame Austausch rund um Strategien und Zukunftsthemen war wie immer in unserem Verband sehr produktiv. Wir werden sicherlich alle interessante Impulse für unsere tägliche Arbeit mitnehmen.“

Diese Seite teilen