Im Geschäftsjahr 2015/16 kommt XXXLutz auf rund 3,9 Mrd. Euro.

XXXLutz

Gesamtumsatz liegt bei 3,9 Mrd. Euro

Thomas Saliger, Unternehmenssprecher von XXXLutz, hat dem österreichischen Online-Portal „nachrichten.at“ jetzt die aktuellen Daten und Fakten des Konzerns genannt. Demnach bleibt XXXLutz auf Wachstumskurs – was aufgrund der vielen Übernahmen im letzten Jahr allerdings auch kein Wunder ist. Demnach kann der Umsatz im Geschäftsjahr 2015/16 (zum 31. März 2016) um 13 Prozent auf 3,9 Mrd. Euro gesteigert werden. Insgesamt 25 Standorte seien dazu gekommen. In Deutschland waren das u.a. Sonneborn, Zimmermann, Pallen sowie die zwei Mahler-Flächen in Bopfingen und Wolfratshausen. Zum Ergebnis ließ sich Saliger lediglich ein „wie immer zufrieden“ entlocken. Die Zahl der Beschäftigten legte auf aktuell 20.800 zu.

Insgesamt betreiben die Österreicher derzeit 237 Einrichtungshäuser in Österreich, Deutschland, Tschechien, der Slowakei, Schweden, Ungarn, Slowenien und Kroatien. 20 weitere sollen dazukommen. In Ungarn werden die ehemaligen Baumax-Standorte als „Mömax“-Filialen eröffnet. In Prag entsteht ein zweiter XXXLutz-Markt. In Österreich sind weitere „Möbelix“-Eröffnungen und -Modernisierungen geplant. Branchenkenner gehen zudem davon aus, dass auch in Deutschland die Akquisetour noch nicht abgeschlossen ist.

Diese Seite teilen