XXXLutz-Sprecher Thomas Saliger benennt den aktuellen Konzern-Umsatz mit 3,44 Mrd. Euro.

XXXLutz

Gesamtumsatz klettert auf 3,44 Mrd. Euro

Der österreichischen Tagespresse hat XXXLutz-Sprecher Thomas Saliger jetzt aktuelle Zahlen des Konzerns genannt. Demnach wird der Gruppenumsatz für das Ende März ablaufende Geschäftsjahr bei 3,44 Mrd. Euro liegen. Das meldet das Portal www.noen.at. Da XXXLutz für das Vorjahr 2,9 Mrd. Euro Umsatz angegeben hatte, bedeutet das nun ein Plus von knapp 19 Prozent. Das überdurchschnittliche Wachstum wird vor allem mit den jüngsten Übernahmen von Sonneborn und Zimmermann, der 50-prozentigen Beteiligung an Zurbrüggen, die anteilig in den Jahresumsatz eingerechnet wird, sowie dem Kauf der ungarischen Baumax-Kette begründet, die in den nächsten drei Jahren sukzessive in Möbelix umgewandelt werden soll. Darüber hinaus hatte Lutz jedoch auch in Österreich ein deutliches Plus erzielen können, betont Saliger.

In dem Artikel heißt es zudem, dass der Einstieg von Dr. Andreas Seifert bei der Steinhoff-Tochter Conforama nach wie vor auf Eis liegt. Doch der Deal sei in Arbeit. Im Gespräch mit der "möbel kultur" hat der Konzern betont, dass der geplante Kauf des 26,5 Prozent großen Anteils noch im ersten Halbjahr 2015 über die Bühne gehen soll.

Lesen Sie mehr zu den Plänen von XXXLutz in der Februar-Ausgabe der "möbel kultur", die in den nächsten Tagen erscheinen wird.

Diese Seite teilen