Unternehmerehepaar Weischer aus Münster übergeben BabyOne an ihre Kinder Dr. Anna Weber und Dr. Jan Weischer.

Babyone

Generationswechsel Ende des Jahres vollzogen

Seit drei Jahren vollzieht die Baby- und Kinderfachmarktkette Babyone schrittweise seinen Generationswechsel. Dieser soll Ende des Jahres abgeschlossen sein. Denn das Unternehmerehepaar und Inhaber Gabriele und Wilhelm Weischer werden sich zum 31. Dezember aus der operativen Geschäftsführung zurückziehen.

Künftig liegt die operative Führung des Familienunternehmens aus Münster vollständig in der Hand der Geschwister Dr. Anna Weber (38) und Dr. Jan Weischer (36). Der Generationswechsel war mit langfristigem Vorlauf geplant: Bereits seit über drei Jahren sind die beiden Ältesten von vier Geschwisterkindern im familiengeführten Handelsunternehmen aktiv, seit Mitte 2019 gemeinsam mit den Eltern in der Geschäftsführung.

Gabriele und Wilhelm Weischer sind sehr glücklich über den von ihnen initiierten und klar geregelten Generationswechsel im Familienunternehmen. „Es ist richtig, Platz zu machen, wenn die Kinder es können und wollen“, sagt Wilhelm Weischer. Für ihre neue Aufgabe im Beirat hat das Ehepaar ein kleines Büro in der Innenstadt Münster angemietet, das sie bereits seit September bezogen haben. „Wir wollen mit der räumlichen Trennung ein deutliches Zeichen dafür setzen, wer in Zukunft in der Zentrale das Sagen hat“, erklärt Gabriele Weischer

Mit ihren 92 Fachmärkten in Deutschland und einem weiteren Dutzend Filialen in Österreich und in der Schweiz und einem Jahresumsatz von rund 235 Mio. Euro (Stand 2019) ist die vor gut dreißig Jahren gegründete Baby- und Kleinkindfachmarktkette „unangefochtener Marktführer“ in der DACH-Region.

Diese Seite teilen