Johannes W. Klinger, Vorstandsvorsitzender der Websale AG. Foto: Websales AG

Websale AG

Generation Ü60 steigt direkt beim Mobile-Shopping ein

Für die Generation Ü60 wird die Bedeutung von Mobile-Shopping immer wichtiger. Nach Auswertungen der Websales AG überspringt die Generation Ü60 das Onlineshopping auf dem Desktop und startet direkt mit Mobile-Shopping. Johannes W. Klinger, Vorstandsvorsitzender der Websale AG, rät Shop-Betreibern deshalb, ihre Mobile-Strategie im Onlineshop weiter anzupassen und ihre Zielgruppen genau zu analysieren. 

„Jeder Kunde ist Mobile-Kunde, unabhängig vom Alter oder Interessensgebiet. Verteilt über alle Jahrgänge haben Apps gegenüber dem Browser mit 52 zu 48 Prozent jetzt schon ein leichtes Übergewicht im Online-Shopping. Für die Altersgruppe 60 und älter steigt dabei die Verteilung deutlich zu Gunsten von Apps. Viele Onlinehändler sind noch zu weit weg von der durchgängigen Ausrichtung auf mobile Anwendungen“, sagt Klinger. „Viele haben das Kaufverhalten ihrer Zielgruppen noch immer nicht richtig analysiert geschweige denn, ihre Ausrichtung an sie angepasst. Daher werden viele Möglichkeiten nicht wahrgenommen. Shop-Betreiber sollten das Online-Potential der Ü60 Zielgruppe nutzen.“ 

Weiter empfiehlt Klinger: „Shop-Betreiber können mit der richtigen Software individuell und schnell auf die Anforderungen des Marktes reagieren. Entscheidend ist, dass die Shop-Plattform auch in der Ausprägung als App vorhanden ist, die insbesondere die Kundenkommunikation verstärkt in den Fokus rückt. Die richtige App aktiv genutzt verstärkt die Kundenzufriedenheit und damit die Kundenbindung gerade auch für mittelständische Shop-Betreiber.“

Diese Seite teilen