Jysk

Geht den Schritt nach Azerbaijan

Weiter auf Expansionskurs: Die Jysk-Gruppe hat heute ihr erstes Geschäft in Azerbaijan eröffnet. In anderen Ländern der Region, wie Armenien oder Georgien, ist der Konzern bereits mit seinem Franchise-Konzept am Markt positioniert.

„Wir sind in der Region bereits präsent und glauben fest daran, dass es für Jysk in Azerbaijan eine Zukunft gibt. Es handelt sich um einen Wachstumsmarkt. Natürlich wollen wir Teil davon sein und die Kunden auch dort mit unserem Angebot bedienen“, erklärt Jysk-Franchise-Director Frederik Kroun.

Das neue Geschäft steht in der Hauptstadt Baku und verfügt über eine 1.105 qm große Verkaufsfläche.

Die Verantwortung für die geschäftlichen Aktivitäten von Jysk in Azerbaijan liegen unter anderem bei Jysk Franchise in Moldavien. „Jysk bringt ein skandinavisches Store-Konzept auf den Markt, das einerseits modern und andererseits komplett anders ist als alles, was man hierzulande kennt“, erklärt Franchise-Partner Denis Razloga. „Wir freuen uns darauf, die Kunden in Azerbaijan zu begrüßen und ihnen die Möglichkeit zu geben, unsere Ware kennenzulernen.“

Nach der Neueröffnung in Baku sollen weitere Niederlassungen in Azerbaijan ans Netz gehen. Die nächsten drei sind bereits in Planung. Insgesamt ist die Jysk Gruppe weiterhin in 52 Ländern weltweit vertreten, da sich der Konzern kürzlich aus Singapur zurückgezogen hat.

Diese Seite teilen