Die Feria Hábitat Valencia wird 2020 einmalig von einem kleineren Branchenevent ersetzt. Foto: Feria Valencia

Feria Habitat Valencia

Geht 2020 als einmalig neues Event an den Start

Da die Feria Hábitat Valencia aufgrund der Covid-19-Pandemie in diesem Jahr nur in veränderter Form stattfinden könnte, wird das Branchen-Event nicht wie geplant im September stattfinden, sondern auf 2021 verschoben.  „Der Handel hat sich für die Rückkehr einer stärkeren Hábitat im Jahr 2021 entschieden, die sowohl Ausstellern als auch Besuchern mehr Sicherheit bei der Geschäftstätigkeit bietet. Dies steht im Einklang mit den anderen großen Messen der Branche in Europa, die auf das nächste Jahr verschoben wurden“, erklärt Messedirektor Daniel Marco.

Ganz auf eine spanische Messe verzichten muss die Einrichtungsbranche aber nicht. Denn da sich viele Aussteller in diesem Jahr dennoch eine Plattform wünschen, auf der sie ihre Neuheiten präsentieren können, haben sich die Verantwortlichen dazu entschlossen im kommenden November eine neues Branchen-Event, die Ágora Encuentros Hábitat VLC, zu organisieren. In kleinerer Ausrichtung passt sich das einmalige Event den vorgegebenen Umständen der Corona-Krise an.

„Als Veranstaltung soll sie B2B-Meetings zwischen Ausstellern und Käufern ermöglichen und im Einklang mit der neuen Realität der Messe-, Event- und Kongressbranche stark digitalisiert werden“, erläutert Marco. Die Vertriebsplattform wird von Institutionen wie der Generalitat Valencia (Regionalregierung von Valencia), IVACE Internacional und ICEX sowie von Gremien wie Anieme und den Fachverbänden von Designern, Innenarchitekten und Architekten unterstützt.

Erst vor wenigen Tagen hatten die Veranstalter der Feria Hábitat Valencia 2020, der Home Textiles Premium  sowie die entsprechenden Handelsverbände des Landes eine ehrgeizige Marketingkampagne gelauncht, mit deren Hilfe Besucher zu den anstehenden Veranstaltungen nach Spanien gelockt werden sollten.

Diese Seite teilen