M.O.W./Messezentrum Bad Salzuflen

Fusion zur "Messe Ostwestfalen"

Rückwirkend zum 1. Juli 2005 sind die Unternehmen M.O.W. Messemarketing aus Lemgo und Messezentrum Bad Salzuflen zu einer übergeordneten Gesellschaft, der Messe Ostwestfalen mit Sitz in Bad Salzuflen, fusioniert. "Gemeinsam sind wir stärker", erklären Andreas Reibchen, bisher Geschäftsführer des Messezentrums Bad Salzuflen und M.O.W.-Chef Bernd Schäfermeier zu dem Zusammenschluss. Beide teilen sich die Geschäftsführung des neuen Unternehmens, das vor allem die Entwicklung eines zentralen Marktplatzes zum Ziel hat. Der von der Wirtschaftskraft und Stärke langfristig weit über die Region Westfalens hinaus wirken soll. "Dem Standort, den Veranstaltungen und unseren Kunden kommt eine Konzentration nur zugute", so Reibchen und Schäfermeier. Was sich vor allem auf die Ausstattung der Hallen, die Infrastruktur, die Qualität der Messen und den Service bezieht.

Auch wenn der Schritt zur Gemeinsamkeit erst jetzt vollzogen wird, so sind die ersten Früchte der neuen Gesellschaft bereits deutlich zu erkennen: Derzeit entstehen in Bad Salzuflen zwei Neubauten, die Hallen 22 und 23, mit denen die Ausstellungsfläche von 52.000 auf 70.000 qm wächst. Als erste Veranstaltung wird dort die ZOW 2006 Ende Februar realisiert. Aber auch die M.O.W. profitiert langfristig von dem Ausbau, so kann das Angebot im Sortimentsbereich Küche, Geräte und Bad in voller Breite im September 2006 an der B 239 als Tandem-Veralstaltung zur "Focus Küche & Bad" in Enger stattfinden.

Diese Seite teilen