Noch mehr Komptenz und Service aus einer Hand verspricht Vorstand Walter Neumüller.

Compusoft und Ebis

Fusion für noch mehr gemeinsame Zukunft

Schon seit Jahren arbeiten die Softwareunternehmen Compusoft und Ebis zusammen. Jetzt kommen die Synergien auch firmenrechtlich unter ein Dach, denn im Zuge einer Fusion firmieren die beiden Unternehmen nur noch unter Compusoft Deutschland AG. "Mit Planungssoftware und Warenwirtschaft profitieren unsere Kunden in Zukunft nicht nur von einer vollständig integrierten Lösung, sondern auch von Entwicklung, Service und Schulung aus einer Hand", erklärt dazu Vorstand Walter Neumüller. Aufbauend auf der internationalen Präsenz der Compusoft-Gruppe, die 1989 in Norwegen gegründet wurde und heute Tochtergesellschaften in ganz Europa unterhält, will das Unternehmen nun zunehmend neue Märkte und Kundenkreise im Ausland erschließen.

Durch den Zusammenschluss führen die Unternehmen ihr Angebot aus CAD-Lösungen, Auftragsbearbeitung und Warenwirtschaft zusammen und verstärken die Entwicklungszentren an ihren Standorten in Bremen und Rimbach (Hessen). An den beiden deutschen Standorten beschäftigt die Compusoft Deutschland AG 40 Mitarbeiter.

Diese Seite teilen