Foto: Ruf Betten

Ruf Betten

Furnplan ermöglicht Bettenkonfiguration

Pünktlich mit dem März-Update, das Furnplan jetzt herausgegeben hat, gibt es für Verkäufer nun auch die Möglichkeit, Ruf-Betten zu konfigurieren. Gleich sechs der umfangreichen Boxspring- und Polsterbetten-Systemprogramme sind in der Planungssoftware erfasst, zusammen mit Leuchten, Nachttische, Kissen, Polsterbänke und vieles mehr. Für den Verkäufer soll die Software Planungssicherheit, keine Rückfragen keine Unklarheiten, kein Suchen und Blättern, keine Fehler und keine unzufriedenen Endkunden bieten.

Durch eine maßstabsgetreue grafische Darstellung der Produkte in dem System, soll die Konfiguration für den Kunden zum visuellen Erlebnis werden. Mehr noch: Ruf-Betten hat darüber hinaus seine gesamte Stoffkollektion in kundenrelevante Cluster eingeteilt. Das erleichtert dem Verkäufer nicht nur die Bedarfsanalyse mit dem Endkunden, durch eine gezielt mögliche Stoffauswahl und Stoffdarstellung wird auch das Beratungsgespräch wesentlich vereinfacht.

Diese Seite teilen