Gaben gestern die aktuellen Facts zur spoga+gafa bekannt: Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse, und Christoph Werner, Geschäftsbereichsleiter Messemanagement der Koelnmesse.

spoga+gafa

"Full house" in Köln

Komplett ausgebucht: Die diesjährige spoga+gafa, die vom 2. bis 4. September 2012 über die Bühne geht, belegt das gesamte Messegelände - abgesehen von Halle 4, in der wie gewohnt die spoga horse stattfindet. Das gab Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse, gestern auf der Europäischen Fachpressekonferenz in Bonn bekannt. Demnach präsentieren sich rund 2.000 Anbieter aus 52 Ländern - rund 80 Prozent von ihnen kommen aus dem Ausland. "Damit ist die spoga+gafa weltweit die einzige Veranstaltung der grünen Branche, die in derart konzentrierter Form Geschäfte auf Weltmarktniveau ermöglicht", so Katharina C. Hamma.

Auch in diesem Jahr belegt der Bereich "garden living" die meisten Hallen. Schon allein deshalb, weil er die mit rund 700 Unternehmen traditionell größte Warengruppe der Gartenmöbel umfasst. Internationale Premium-Hersteller zeigen wieder in Bereich "garden unique" Flagge. "Wir freuen uns sehr, dass nicht nur fast alle Aussteller aus dem Vorjahr erneut im September vertreten sind. Wir konnten auch weitere namhafte Unternehmen wie Manutti, Viteo, Barlow Tyrie oder Solpuri für das Segment begeistern", betont Hamma. Um den Kontakt zwischen etablierten Marken und Jungdesignern zu fördern, setzt die Messe den "garden unique"-Wettbewerb fort. Das diesjährige Motto lautet "Dining outdoors". Vorteil für die Hochwert-Aussteller: Sie erhalten sechs Monate lang das exklusive Recht, Ideen aus dem Contest zu erwerben und umzusetzen.

Ein Schwerpunkt des umfangreichen Rahmenprogramms stellt das Thema Nachhaltigkeit dar. So dreht sich auf dem "boulevard of ideas" alles um nachhaltiges Marketing am POS. Alle sieben Flächen bieten dabei einen Mix aus Präsentation, Information und aktivem Erlebnis. "Egal ob Facheinzelhandel oder Großflächenvermarkter, der Boulevard hält Anregungen bereit, die konkret in allen Vertriebsformen des Handels umgesetzt werden können."

Auf Wunsch der Branche kehrt die spoga+gafa wieder zu ihren ursprünglichen Öffnungszeiten zurück. Somit ist sie am Sonntag und Montag von 9 bis 18 Uhr und am Dienstag von 9 bis 17 geöffnet.

Diese Seite teilen